WAIDMANN SEPPL

... seine Aufgabe ist Ordnung im Wald

WAIDMANN SEPPL

...seine Aufgabe ist es für Ordnung im Wald zu sorgen, und dafür dass es sowohl den Tieren als auch den Bäumen und Sträuchern gut geht.

Dazu gehört auch dass er alte und morsche Bäume fällen muss, damit sie für niemanden zur Gefahr werden. Das geschlägerte Holz wird im Wald gestapelt und bildet wiederum einen Lebensraum für Kleintiere und Insekten. Natürlich müssen dann auch Jungbäume nachgepflanzt werden, damit der natürliche Kreislauf nicht unterbrochen wird.

Auch schaut er darauf, dass die Tiere gesund bleiben oder zum Beispiel im Winter genug Futter finden.
Manchmal kümmert er sich auch um verwaiste Jungtiere und zieht diese im Forsthaus auf, bis sie erwachsen genug sind, um alleine in der Wildnis zu leben. Das freut seine beiden Kinder ganz besonders!

Viele Menschen würden sich freuen, einmal ein Rehkitz streicheln zu dürfen oder mit der Babymilchflasche zu füttern. Aber das darf man wirklich nur, wenn ein Tierkind zu verhungern droht!

Berühre bitte nie ein Tierbaby in der freien Natur, es könnte – aufgrund des fremden Geruches – von seiner Mutter verstoßen werden und dann ist es wirklich auf menschliche Hilfe angewiesen.

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist, frag einfach den Waidmann, er wird Dich sicher gern in den Wald mitnehmen und Dir ein paar Geheimnisse der Natur verraten!